Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 
 » Beratung

Beratung EDV und Beruf

Diese Seite informiert Sie √ľber die EDV- und kaufm√§nnischen Kurse der VHS, √ľber Fortbildungen f√ľr p√§dagogische Berufe, M√∂glichkeiten zum Nachholen von Schulabschl√ľssen, √ľber "Bildungsurlaub", Bildungsscheck und Bildungspr√§mie sowie "ma√ügeschneiderte" Weiterbildungen.  

EDV-Kurse

Die Computer- und Internetkurse gliedern sich in Einf√ľhrungskurse f√ľr Erwachsene ohne oder mit geringen Vorkenntnissen und Aufbaukurse. Einige Grundkurse richten sich speziell an √§ltere Menschen. Kurse mit ein oder zwei Terminen pro Woche erm√∂glichen es Ihnen, sich Schritt f√ľr Schritt mit der EDV vertraut zu machen und das Gelernte zwischen den Unterrichtstagen auszuprobieren. Wochenend- und Kompaktkurse eigenen sich dagegen eher f√ľr Erwachsene, die sich in k√ľrzester Zeit EDV-Kenntnisse aneignen m√∂chten. Ihre Ansprechpartnerin in der VHS: Marie-Louise Krohn, Tel.: 02235-409271, malou.krohn@vhs-erftstadt.de

Das EDV-Kursprogramm orientiert sich an einem von den Volkshochschulen entwickelten, europa-einheitlichen Lehrgangs- und Pr√ľfungssystem. Der Xpert Europ√§ische Computerpass (ECP) bescheinigt umfassende Kenntnisse und F√§higkeiten f√ľr alle g√§ngigen Anwendungsprogramme und ist auf berufliche Anforderungen ausgerichtet. Der Xpert ECP besteht aus den Grundmodulen Xpert EDV Starter (f√ľher: Win@Internet 1) und Textverarbeitung Basics sowie folgenden Wahlmodulen: Pr√§sentation (mit PowerPoint), Tabellenkalkulation, Kommunikation (mit Outlook), Textverarbeitung Pro, Datenbankanwendung. F√ľr jede Pr√ľfung werden Einzelzeugnisse vergeben. Nach den Modulen EDV-Starter, TextverarbeitungBasics und einem Modul nach Wahl wird der Abschluss European Computer Pass Xpert ausgestellt. Nach zwei weiteren Wahlmodulen errreichen Sie den Abschluss European Computer Pass Xpert Master. Die √§lteren Module "Grundlagen der EDV", "Win@Internet" und "Internet Basics" werden weiterhin als Grundmodule ankerkannt. Im Einzelfall k√∂nnen Sie auch ohne vorherigen Kursbesuch an der Pr√ľfung teilnehmen. Weitere Informationen (Lernziele, Mustertests) zum Xpert ComputerPass finden Sie unter www.xpert-online.de


Software-Lizenzen
Mit der Teilnahmebest√§tigung eines VHS-Kurses in EDV, beruflicher Bildung oder Sprachen k√∂nnen Sie preiswerte Lizenzen f√ľr Microsoft-Software bei Cobra-Shop bestellen. Laden Sie sich hier das Bestellformular herunter: www.cobra-shop.de/vhs

Kaufm√§nnische Buchf√ľhrung

Die Buchf√ľhrungskurse sind nach dem europaweit anerkannten Xpert-Business-System organisiert. Dieses System ist modular aufgebaut: Jede/r kann entsprechend seinen Vorkenntnissen auf unterschiedlichem Niveau ‚Äěeinsteigen". Die Kurse bauen systematisch aufeinander auf, k√∂nnen aber auch einzeln belegt werden und schlie√üen jeweils mit einer Pr√ľfung ab. In drei Semestern k√∂nnen Sie den Abschluss "Xpert Business Gepr√ľfte Fachkraft Finanzbuchf√ľhrung" erreichen. 

1. Semester: Grundkurs Finanzbuchf√ľhrung: Zerfitikatspr√ľfung I 

2. Semester: Aufbaukurs Finanzbuchf√ľhrung: Zertifikatspr√ľfung II 

3. Semester: EDV-gest√ľtzte Finanzbuchf√ľhrung: Zertifikatspr√ľfung III 

Gesamtzertifikat: Gepr√ľfte Fachkraft Finanzbuchf√ľhrung 

Weitere Informationen zu den Xpert Business-Kursen und Pr√ľfungen sowie einen Selbsteinstufungstest, ob Ihre Buchf√ľhrungskenntnisse ausreichen, den Grundkurs zu √ľberspringen, finden Sie unter www.business-zertifikate.de sowie bei der Fachbereichsleiterin Marie-Louise Krohn, Tel: 0 22 35/ 40 92 71, malou.krohn@vhs-erftstadt.de

Fortbildungen f√ľr Erzieher/innen

Die VHS bietet Fortbildungen f√ľr Erzieher/innen an und schult Tagespflegepersonen in einem 160 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgang. Sie finden die jeweiligen Fortbildungsangebote im Kursprogramm unter der Rubrik Politik und Gesellschaft und dort unter P√§dagogik. F√ľr Betreuer/innen, die in offenen Ganztagsschulen arbeiten, f√ľr ehrenamtliche Bildungsbetreuer und Lesementoren planen wir auch √ľber das Kursangebot hinaus Fortbildungen. Ansprechpartnerin in der VHS ist Angelika D√∂tig, Tel. 02235-409275, angelika.doetig@vhs-erftstadt.de

Nachholen von Schulabschl√ľssen

Sie merken, dass Sie im Beruf nur mit dem Hauptschul- oder einem h√∂heren Schulabschluss vorankommen? Der so genannte Zweite Bildungsweg erm√∂glicht Ihnen, unterschiedliche Schulabschl√ľsse kostenlos nachzuholen. Im Umkreis bieten dies die Volkshochschulen Rhein-Erft (in Br√ľhl) und Frechen sowie mehrere Abendrealschulen und -gymnasien in Euskirchen und K√∂ln an. Bitte lassen Sie sich in der VHS von Ursula Goeth, Tel. 02235-409270, ursula.goeth@vhs-erftstadt.de, beraten.

Bildungsurlaub, Bildungsprämie, Bildungsscheck

1. Bildungsurlaub

Nach dem Arbeitnehmer-Weiterbildungsgesetz (AWbG) haben die meisten Besch√§ftigten in Nordrhein-Westfalen das Recht, sich bis zu f√ľnf Tage pro Jahr zur politischen oder beruflichen Fortbildungen von ihrer Arbeit freistellen zu lassen. Die Kurse, die die VHS Erftstadt hierzu anbietet, finden Sie in der Rubrik Arbeit und Beruf. Selbstverst√§ndlich k√∂nnen an diesen Kompaktkursen auch Erwachsene teilnehmen, die nicht (mehr) erwerbst√§tig sind oder keine Freistellung beantragen m√∂chten. Eine √úbersicht aller Bildungsurlaube finden Sie unter www.bildungsurlaub.de
 

Wer hat Anspruch auf ‚ÄěBildungsurlaub"?

ArbeitnehmerInnen, die seit mindestens 6 Monaten schwerpunktm√§√üig in NRW in einem Betrieb von √ľber 50 MitarbeiterInnen arbeiten (in Betrieben mit 10 - 50 Besch√§ftigten pro Jahr 10 % der Belegschaft) und nicht mehr in Ausbildung sind.

F√ľr Beamtinnen und Beamte gilt die Sonderurlaubsverordnung des Landes NRW, siehe www.rechtliches.de/info_SurlV.html

Arbeitslose m√ľssen die Zustimmung des Arbeitsamtes bzw. des Jobcenters einholen, da sie w√§hrend des Seminars nicht zur Vermittlung zur Verf√ľgung stehen.
 

Wie beantragt man die Freistellung zum ‚ÄěBildungsurlaub"?

Rund zwei Monate vor Kursbeginn lassen Sie sich eine Anmeldebest√§tigung zuschicken und - falls Ihr Arbeitgeber dies verlangt - ein Seminarprogramm. Wenn der Kurs nicht von einer Volkshochschule durchgef√ľhrt wird, ben√∂tigen Sie ferner einen Nachweis des Veranstalters, dass der Kurs nach dem AWbG anerkannt ist. 

Spätestens sechs Wochen vor Seminarbeginn beantragen Sie mit diesen Unterlagen bei Ihrem Arbeitgeber schriftlich Ihre Freistellung. Innerhalb von drei Wochen muss Ihr Arbeitgeber Ihnen antworten; in Konfliktfällen berät Sie Ihr Betriebs- bzw. Personalrat.
 

Was gilt es sonst noch zu beachten?

Wer regelm√§√üig an weniger oder mehr als f√ľnf Tagen pro Woche arbeitet, hat einen entsprechend k√ľrzeren oder l√§ngeren Freistellungsanspruch. 

Das Unternehmen kann bis zu zwei Tage betrieblich veranlasste Fortbildung auf Ihren Freistellungsanspruch anrechnen. 

Ihre Kurszeit gilt als Arbeitszeit. Sie sind also zur Anwesenheit verpflichtet. 

Unmittelbar nach Kursende reichen Sie Ihrem Arbeitgeber Ihre Teilnahmebescheinigung ein. 

Den Text des Arbeitnehmer-Weiterbildungsgesetzes und Erl√§uterungen finden Sie unter www.weiterbildung-nrw.de/infos/awbg.htm

Bildungspr√§mie und Bildungsscheck - Weiterbildung zum halben Preis 

Wer beruflich "am Ball" will, wird sich regelm√§√üig fortbilden: Langfristig erm√∂glicht eine gute, aktuelle Qualifikation vielfach ein besseres Einkommen. Der Staat f√∂rdert berufliche Weiterbildung, indem er f√ľr berufsrelevante Kurse und Pr√ľfungen die H√§lfte der Geb√ľhr √ľbernimmt. Bitte lassen Sie sich fr√ľhzeitig einen Termin bei einer zugelassenen Beratungsstelle geben, denn der Gutschein, den Sie dort ggfs. erhalten, muss vor Kursbeginn vorliegen. Die VHS Erftstadt ist nicht als Beratungsstelle zugelassen; wir informieren Sie jedoch gerne, an welche Stellen Sie sich wenden k√∂nnen. 

2. Bildungsprämie

Maximale F√∂rdersumme: ‚ā¨ 500 pro Jahr. Die Geb√ľhr der Weiterbildungsma√ünahme darf maximal 1.000 EURO betragen.   

Voraussetzungen: Sie sind √§lter als 24 Jahre und mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbst√§tig - als ArbeiterIn, AngestellteR, BeamtIn oder selbstst√§ndig - oder in Mutterschutz, Eltern- oder Pflegezeit. Ihr zu versteuerndes Einkommen betr√§gt maximal 20.000 Euro (als Alleinstehende) bzw. 40.000 Euro (f√ľr gemeinsam Veranlagte) - Kinderfreibetr√§ge werden ber√ľcksichtigt. 

3. Bildungsscheck NRW

2015 beginnt eine neue F√∂rderphase dieses Programms. Die F√∂rderung wird sich vorrangig an An- und Ungelernte, Zuwanderer und Berufsr√ľckkehrerInnen wende. Die maximale F√∂rdersumme betr√§gt ‚ā¨ 500.

Nähere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten www.bildungspraemie.info bzw. www.weiterbildungsberatung.nrw.de

Weiterbildung auf Bestellung

Sie suchen eine auf Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ihren Verein oder eine andere Gruppe ‚Äěma√ügeschneiderte" Fortbildung, bei der Sie Ort, Zeit, Inhalte und Teilnehmerzahl selbst bestimmen? 

Als qualit√§tszertifizierter Bildungstr√§ger beraten wir Sie gerne bei der Auswahl der Schulungsinhalte und erarbeiten ein f√ľr Sie passendes Lehrgangskonzept. Dieses setzen kompetente und erfahrene DozentInnen mit modernen, erwachsenengerechten Methoden um - in Ihrem oder unserem Haus. Anfragen richten Sie bitte an die Leiterin der VHS, Frau Dr. Mittelstedt, Tel. 02235-409274, gudrun.mittelstedt@vhs-erftstadt.de

Copyright © die VHS Erftstadt 2012