/ Kursdetails

H-2102 Ein Streifzug durch die polnische Literaturlandschaft: »ES SIEHT SO AUS, ALS HÄTTEN DIE DICHTER IMMER NOCH VIEL ZU TUN« (Wislawa Szymborska)

Beginn Mi., 06.10.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dr. Simone Scharbert-Hemberger

In Kooperation mit dem Freundeskreis Jelenia Gora/Hirschberg e.V.

Gleich sechs Literatur-Nobelpreisträger*innen lassen sich in der polnischen Literatur ausfindig machen, zuletzt die Lyrikerin Wislawa Szymborska, die dem Staunen einen besonderen Platz in der Dichtung eingeräumt hat, sowie die Verfasserin der » Jakobsbücher« und gleichsam Chronistin der polnischen Historie, Olga Tokarczuk. Der Abend unternimmt einen heiteren bis ernsten Streifzug durch die Geschichte der polnischen Literatur im letzten Jahrhundert, angefangen bei Bruno Schulz, der mit »Zimtläden« ein eindrückliches Bild der galizischen Welt zeichnet, über den vielfach ausgezeichneten Lyriker Czeslaw Milosz bis hin zur polnischen Literatur dieser Tage.
Aktuell bittet die VHS auch bei Vorträgen um eine schriftliche Anmeldung.




Kursort

Raum 1, 1. OG, Haupteingang

Bahnhofstraße 7
50374 Erftstadt

Termine

Datum
06.10.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Bahnhofstraße 7, VHS-Standort Bahnhofstraße 7, Raum 1, 1. OG, Haupteingang