/ Kursdetails

F-2008 Zeitschichten einer Stadt - Stadtführung Bonn

Beginn Sa., 26.10.2019, 11:00 - 14:30 Uhr
Kursgebühr 12,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Alexander Kleinschrodt

2000 Jahre Bonn in drei Stunden
Wie entsteht eine Stadt, welche Akteure und Triebkräfte beeinflussen ihre Gestalt? In Bonn kann man solchen Fragen sehr konkret nachgehen, denn die Stadt besitzt aus ihrer langen Geschichte über 4.000 eingetragene Baudenkmäler.
Der Weg durch Bonn folgt bei dieser Erkundung fast exakt der historischen Entwicklung. Ausgangspunkte sind natürlich die Römerzeit und die mittelalterliche Siedlung um die heutige Münsterkirche. Wie die Stadt im 18. Jahrhundert zur kurfürstlichen Residenz ausgebaut wurde zeigen das Bonner Schloss und sein Umfeld. Die Stadterweiterungen der daran anschließenden bürgerlichen Epoche, wie es sie in vielen Städten gab, werden in der Südstadt anschaulich, einem der am besten erhaltenen Gründerzeit-Viertel in Deutschland. In den Bundeshauptstadt-Jahren schließlich hat Bonn sich noch einmal neu erfunden: Die Bauten und Planungen dieser Zeit sind inzwischen auch schon historisch, aber für das heutige Bonn von bleibender Bedeutung.
Alexander Kleinschrodt hat mit der Werkstatt Baukultur Bonn zahlreiche Veranstaltungen zu Architektur und Denkmalpflege organisiert, außerdem gibt die Initiative eine Architekturführer-Reihe heraus. Der Rundgang am 25.04.2020 schließt an diesen Termin an und wirft am Beispiel von Bonn einen Blick auf Fragen zukünftiger Stadtentwicklung.

Treffpunkt: Beethovendenkmal Münsterplatz, Bonn. Hinweis zum ÖPNV: 9.48 Uhr oder 10.18 Uhr ab Erftstadt, Umstieg Hürth, bzw. Köln-Süd, Fahrtzeit 37 Minuten. Fußweg Bahnhof – Münsterplatz 6 Minuten.
Mit Kaffeepause zwischendurch!




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
02.11.2019
Uhrzeit
11:00 - 14:30 Uhr
Ort
Treffpunkt: Beethovendenkmal, Münsterplatz, Bonn