H-2017 Historische und kunsthistorische Ortsführung durch Erftstadt-Erp

Beginn Sa., 23.04.2022, 15:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 Nachmittag
Kursleitung Dr. Frank Bartsch

Der Ortsteil Erp, der erstmals 1140 als „Erlipen“ urkundlich erwähnt wird, kann auf eine sehr lange Ortsgeschichte zurückblicken. Zahlreiche archäologische Funde verweisen auf eine frühe Besiedlung in vorrömischer und römischer Zeit.
Der in der weiten Bördelandschaft gelegene Ort (125 m. üb. NN) ist immer noch landwirtschaftlich geprägt und verfügt über zahlreiche interessante Baudenkmäler, die im Rahmen dieser Führung ausführlich vorgestellt werden. Hierzu zählt insbesondere die katholische Pfarrkirche St. Pantaleon, die sich aus einer frühmittelalterlichen Hofeskirche entwickelte und 1260 erstmals urkundlich erwähnt wird. Zusammen mit dem ehemaligen Wachthaus von 1753 bildet dieses Gotteshaus ein besonders markantes Gebäudeensemble in Erftstadt.
Nach einer kurzen Einführung in die Ortsgeschichte werden den Teilnehmenden im Rahmen eines Rundgangs die wichtigsten kunst- und ortshistorischen Baudenkmäler näher vorgestellt, wie z. B. der Schleidenhof und der Cordenhof.
Die Führung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die mehr über die Geschichte ihrer Region erfahren möchten.

Bitte melden Sie sich online oder per E-Mail an. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.