Lesung

Alice James (1848 - 1892) gilt seit ihrem postum erschienenen Tagebuch als Ikone des frühen Feminismus. Der zu Unrecht vergessenen Schwester, die im Schatten ihrer berühmteren Brüder Henry (Romancier) und William (Philosoph und Psychologe) stand, widmet sich Simone Scharberts Prosadebüt. In ihrem lyrisch dichten Text nimmt Alice endlich die zentrale Position ein, die ihr zeitlebens nie zustand: Sie selbst ist Adressatin dieser Anrufung. In einem reißenden Strom von Bildern, Assoziationen und Zitaten wird die Tragödie dieses Lebens greifbar: Die Geschichte einer intelligenten und kreativen Frau, die ein einem intellektuellen Haushalt aufwächst, der aber der Zugang zu Bildung und Studium verwehrt bleibt. Einer Frau, die gegen das Stigma der Hysterie-Diagnose ankämpft, von den Brüdern benutzt als Material für ihr Schreiben und ihre Studien.

Gründerwoche Deutschland 2019 - Kooperationsveranstaltung in Erftstadt

Gründerinnen und Gründer leisten einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft und schaffen Arbeitsplätze. Doch für viele Menschen ist die unternehmerische Selbständigkeit noch keine selbstverständliche Perspektive. Im Mittelpunkt der Gründerwoche Deutschland steht daher die Förderung von Unternehmergeist und Unternehmensgründungen. Auch Erftstadt beteiligte sich am Freitag, den 22.11.2019 mit einer Veranstaltung: Unter dem Motto „Selbstständig? Ja, Nein, Vielleicht…“ veranstaltete das Gleichstellungsbüro mit der VHS, der Unternehmensberatung Individual Marketing Birgit Krug sowie der IHK Köln Geschäftsstelle Rhein-Erft von 15-18 Uhr einen kostenfreien Aktionsnachmittag im kleinen Sitzungssaal des Rathauses, der Interessierten die Möglichkeit bot, sich umfassend zu informieren und mit Expert*innen und anderen potenziell Selbstständigen ins Gespräch zu kommen. Lesen Sie hier einen Presseartikel über die Veranstaltung, der am 25.11.19 im Kölner Stadtanzeiger erschienen ist.

Lange Nacht der Volkshochschulen

Bundesweit wurde am 20.9. die Lange Nacht der Volkshochschulen gefeiert. Anlass war, dass die Erwachsenenbildung in der Weimarer Verfassung vor 100 Jahren erstmalig Verfassungsrang erhielt, weil eine Demokratie mündige Bürger*innen braucht. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Volker Erner erläuterte der Politologe Mike Karst, wie sich der öffentliche Diskurs durch die sozialen Medien verändert hat. In seinem Vortrag machte er klar, dass kulturgeschichtlich gesehen jedes neue Medium zu gravierenden gesellschaftlichen Veränderungen geführt habe. Für die Gesellschaft heute sei eine Ausdifferenzierung in Expertensysteme kennzeichnend und die Möglichkeit der Informationsbeschaffung im Netz führe dazu, dass diese Systeme aufgeweicht würden.  In der anschließenden Diskussion wurden auch die negativen Auswüchse angesprochen. Hasskommentare, Falschmeldungen und populistische Auffassungen bekommen mit dem Internet eine andere Relevanz, weil sie sich schneller verbreiten. Wie man auf populistische Äußerungen reagieren kann, wurde dann in Kleingruppen besprochen. In gemütlicher Runde - zu Gast waren vielfach Kursleitende der VHS - wurde aus der Veranstaltung tatsächlich eine lange Nacht, die letzten Gäste verließen das Haus um Mitternacht!

Neue Beiratsvorsitzende

Am 12.9. fand die konstituierende Sitzung des VHS-Beirates statt. Zur Vorsitzenden gewählt wurde Christine Gabriel-Heiken (SPD), sie übernimmt damit den Vorsitz von Friedhelm Isakeit, der den Beirat über 20 Jahre hinweg geleitet hatte. Zur Stellvertretenden Vorsitzenden wurde erneut Erika Simons (CDU) gewählt. Informationen zum VHS-Beirat finden Sie hier.

Zertifikatsübergabe in der Sommerpause

Trotz der Sommerferien machten sich Ende August viele Absolventinnen und Absolventen zweier Integrationskurse auf den Weg zur Volkshochschule. Grund dafür war eine Zertifikatsübergabe. Insgesamt 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten im Juli den "Deutsch-Test für Zuwanderer" bei der VHS abgelegt. Nun konnten sie ihre Zeugnisse entgegennehmen. Über die Hälfte der Teilnehmenden hat das hohe Sprachniveau B1 erreicht, das ihnen eine selbständige Sprachverwendung bescheinigt. Ein wichtiger Schritt für die Integration in Deutschland!

Einige Absolventen werden ab September weiterhin die Schulbank drücken und sich in einem Berufssprachkurs auf die B2-Prüfung vorbereiten. Dieses Sprachniveau ist Voraussetzung für viele Berufsausbildungen in Deutschland.

Der neue Lehrgang beginnt am Dienstag, den 3. September. interessierte mit B1-Zertifikat können sich gerne an die VHS wenden. Kontakt über Frau Paar (02235/409-273).

Eindrücke vom VHS-Stand beim Stadtfest

Vom 06.-07.07.19 war die VHS anlässlich des 50-jährigen Stadtjubiläums der Stadt Erftstadt mit einem Stand auf dem Stadtfest vertreten. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und unsere druckfrischen Programme für das neue Studienjahr zu verteilen. Bei allen Teilnehmenden des VHS-Quiz bedanken wir uns für die Teilnahme und freuen uns darauf, die Gewinner*innen demnächst bei einem VHS-Vortrag oder Kinoabend begrüßen zu dürfen!

EDV-Kurs für Deutschlernende in den Sommerferien

In den vergangenen Sommerferien hat die VHS Deutschlernenden einen kostenlosen Kurs angeboten: Diese konnten sich in der zweiten und dritten Ferienwoche im Kurs „EDV und Digitale Medien“ unter professioneller Anleitung fit für die Arbeit am Computer machen und so wichtige Kenntnisse für eine spätere Berufstätigkeit erwerben. Der Kurs vermittelte grundlegende EDV-Kenntnisse, wie etwa den Umgang mit Textverarbeitung (Microsoft Word) und das Speichern, Drucken und Ordnen von Dateien. Außerdem hat sich die Gruppe mit unterschiedlichen Internetanwendungen (z.B. Suchmaschinen, Soziale Netzwerke, E-Mail-Programme etc.) und weiteren digitalen Medien – wie Smartphones/Tablet-PCs  – beschäftigt.

B2-Zertifikate übergeben

Der Abschluss eines berufsbezogenen Deutschkurses wurde am 18.7. in der VHS gefeiert. Fachbereichsleiterin Christiane Paar und die Dozentin Christiane Alberding-Runkel freuten sich mit den Teilnehmenden über die Lernfortschritte. In der mündlichen Prüfung haben fast alle das hohe B2-Niveau erreicht, 5 Teilnehmer*innen haben auch den schriftlichen Prüfungsteil mit B2 bestanden: Daniel Muniz Steinwacher, Gabriele Katarzyna Skrabel, Said Daibes, Inga Gutcan und Orhan Yudaim. Sie suchen nun Jobs oder Ausbildungen im Bereich der Sicherheitstechnik, der Pflege, beim Zoll oder bei der Polizei. 

Zwei Integrationskurse erfolgreich abgeschlossen

Gleich zwei Integrationskurse konnten Anfang Juni ihre letzten Unterrichtstage mit einer Zertifikatsübergabe feiern. Ein Allgemeiner Integrationskurs schloss nach einem Jahr sein intensives Deutschlernen mit der offiziellen Prüfung "Deutsch-Test für Zuwanderer" (A2/B1) ab. Über die Hälfte der Kursteilnehmenden erreichte dabei das höhere Sprachniveau B1. Ein sehr schöner Erfolg, den die Gruppe mit ihren Kursleiterinnen Frau Dr. Siegmund-Rux und Frau John von Freyend gebührend feierte.

Die Teilnehmer*innen eines Alphabetisierungskurses hatten 15 Monate lang mit viel Eifer und Freude das Lesen und Schreiben der lateinischen Schrift gelernt. Sie schlossen ihren Kurs nun mit der internen A1-Prüfung ab. Auch in diesem Kurs wurde mit den Kursleitenden (Frau Dr. Houben und Herrn Mörchen) am letzten Unterrichtstag ausgiebig gefeiert.

Antipopulismus-Training

Die VHS hat im ersten Halbjahr 2019 ein Anti-Populismus-Training durchgeführt. Zunächst wurden vier Lernmodule online vermittelt, am 24.5. fand dann mit einigen Teilnehmenden ein Abschlusstreffen statt, bei dem Tipps auch für Dritte formuliert wurden, die im Umgang mit populistischen Sprücheklopfern helfen. Empfohlen wird, über eine Nachfrage ins Gespräch zu kommen. eigene Erfahrungen entgegen zu setzen und sich gegen eine Vereinnahmung abzugrenzen, also klare Ich-Botschaften auszusenden. In einem weiteren Schritt ist es wichtig, das Gespräch auf die Du-Ebene zu lenken, also zu fragen, welche Sorgen und Nöte den Populisten im Hinblick auf seine eigene Lebenssituation beschäftigen.
Lesen Sie die ausführliche Pressemitteilung dazu hier.

Hauptschulprojekt

Die VHS Erftstadt hat 2016/2017 mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfond einen EDV-Kurs in der Hauptschule Lechenich durchgeführt. Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Projekt "Einstieg Deutsch"

Dokumentation zu "Einstieg Deutsch" online

Die VHS Erfstadt hat von 2015-2018 den vom Deutschen Volkshochschulverband (DVV) konzipierten und geförderten Kurs "Einstieg Deutsch" für Geflüchtete angeboten. Zum Projektabschluss wurde eine Dokumentation gedreht - unter anderem in der VHS Erftstadt.

Hier gelangen Sie zum Video.

VHS-Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht der VHS für das Jahr 2018 wurde am 20.2. im Kulturausschuss und am 7.3. im VHS-Beirat beraten. Sie finden den Bericht hier.

 

 

Einladung zur Lesung

Auf dieser Stelle können wir für einen befristeten Zeitraum auch

  • Fotos,
  • Kursunterlagen,
  • Kursergebnisse

einstellen, wenn die Beteiligten aus einem Kurs oder die Kursleitenden dies so wünschen.